Lieber Besucher!

Die Darstellung ist nicht für die Anzeige auf einem mobilen Endgerät optimiert! Besuche uns doch wieder von einem Laptop/PC oder Tablet!

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Der Brautag

Das Zeiserl wird zu 100% in der hauseigenen Brauerei erzeugt. Mit den folgenden Bildserien wollen wir Euch einen kleinen Einblick in unser (Produktions)leben geben.

Malz mahlen

Vor dem Einmaischen wird das Malz gewogen und gemahlen.

Umrühren

Um das Malz besser mit Wasser anzureichern wird kräftig umgerührt.

Läutern

Trennen von festen Bestandteilen und Flüssigkeit. Übrig bleiben die Hüllen der Getreidekörner – der Treber.

Kochen

Nachdem nur mehr die flüssige Würze übrig ist wird diese gekocht und der Bitter-, bzw. Aromahopfen hinzu gefügt.

Einmaischen

Beim Einmaischen wird das Malzschrot mit Wasser zur sogenannten Maische vermengt.

Maischprogramm

Bei verschiedenen Temperaturstufen werden spezielle Enzyme des Malzes aktiv und wandeln Stärke in Malzzucker um.

Treber entfernen

Nachdem Läutern wird der Treber aus dem Maischebottich entfernt und der Kessel gereinigt.

Umpumpen zur Vergärung

Nach dem Kochen wird die Würze gekühlt und in den Gärtank umgefüllt. Nun verrichtet die Hefe die restliche Arbeit.

Malz mahlen

Vor dem Einmaischen wird das Malz gewogen und gemahlen.

Einmaischen

Beim Einmaischen wird das Malzschrot mit Wasser zur sogenannten Maische vermengt.

Umrühren

Um das Malz besser mit Wasser anzureichern wird kräftig umgerührt.

Maischprogramm

Bei verschiedenen Temperaturstufen werden spezielle Enzyme des Malzes aktiv und wandeln Stärke in Malzzucker um.

Läutern

Trennen von festen Bestandteilen und Flüssigkeit. Übrig bleiben die Hüllen der Getreidekörner – der Treber.

Treber entfernen

Nachdem Läutern wird der Treber aus dem Maischebottich entfernt und der Kessel gereinigt.

Kochen

Nachdem nur mehr die flüssige Würze übrig ist wird diese gekocht und der Bitter-, bzw. Aromahopfen hinzu gefügt.

Umpumpen zur Vergärung

Nach dem Kochen wird die Würze gekühlt und in den Gärtank umgefüllt. Nun verrichtet die Hefe die restliche Arbeit.

Das Abfüllen

Nach ein bis zwei Wochen ist die Gärung vollständig abgeschlossen und das Jungbier bereit für die Abfüllung in unsere bewehrten Bügelflaschen bzw. Edelstahlfässer.

Flaschendesinfektion

Obwohl die Flaschen bereits gereinigt sind werden sie vor dem Abfüllen nochmals desinfiziert.

Verschließen

Ist die Flasche mit Bier gefüllt wird diese verschlossen.

Etikettierung

Bevor die Flasche ins Reifelager gelangt wird das Etikett angebracht.

Prost

Am Ende eines langen Tages belohnen wir uns natürlich mit einem kühlen Zeiserl!

Befüllen

Die Flaschen werden manuell befüllt.

Teamwork

Das alles erfordert Teamwork!

Lagerung

Nun darf das Zeiserl 4 Wochen reifen bevor Ihr es genießen könnt!

Neugierig geworden?

Erfahre hier wo Du das Zeiserl genießen kannst oder tritt direkt mit uns in Kontakt und vereinbare einen persönlichen Termin!

Flaschendesinfektion

Obwohl die Flaschen bereits gereinigt sind werden sie vor dem Abfüllen nochmals desinfiziert.

Befüllen

Die Flaschen werden manuell befüllt.

Verschließen

Ist die Flasche mit Bier gefüllt wird diese verschlossen.

Teamwork

Das alles erfordert Teamwork!

Etikettierung

Bevor die Flasche ins Reifelager gelangt wird das Etikett angebracht.

Lagerung

Nun darf das Zeiserl 4 Wochen reifen bevor Ihr es genießen könnt!

Prost

Am Ende eines langen Tages belohnen wir uns natürlich mit einem kühlen Zeiserl!

Neugierig geworden?

Erfahre hier wo Du das Zeiserl genießen kannst oder tritt direkt mit uns in Kontakt und vereinbare einen persönlichen Termin!